Ordenskirche, Bayreuth

Die Fürstin der Markgrafenkirchen

Die Kirche, deren ursprünglicher Name “Sophienkirche zur Heiligen Dreifaltigkeit” lautet, ist der erste große und prachtvoll ausgestattete Neubau. Auch von außen wirkt sie stattlich mit ihrem Grundriss in Form eines gleichschenkligen Kreuzes, den hohen Fenstern, dem Bauschmuck und dem hohen Turm. Doch erst im Inneren beeindruckt der barocke Festsaal (Saalkirche) in seiner ganzen Fülle. Der spätere Markgraf Georg Wilhelm ließ sich in seiner neuen Stadt „St. Georgen am See“ von den besten Baumeistern und Künstlern der Region „seine Kirche“ mit seiner Fürstenloge bauen.
Vom Hauptportal im Westen geht man auf den Taufstein aus Marmor zu, der in der Mitte des Raumes steht. Die kostbare Abdeckung, eine Holzschnitzarbeit von Elias Räntz, ist unter der Woche in der Sakristei verwahrt. Oben an der Decke stellt das zentrale Gemälde ebenfalls die Taufe dar. Vorne über dem Altar ist das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern zu sehen. Alle Flächen sind mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament bemalt. Die Bilderfülle passt sich in den Stuck des Hofstuckateurs Bernardo Quadri ein: kräftige Ornamente mit vielen Blumen.
Auch der Kanzelaltar und das Gehäuse darüber stammen vom Hofbildhauer Räntz. Über der Kanzel thronen Gott Vater und Sohn, über der Orgel glänzt das goldene Dreieck, beide umgeben vom leuchtenden Strahlenkranz. Ihren heutigen Namen hat die Kirche von den Wappen der Adeligen, die zum „Orden der Aufrichtigen“ gehörten und ihre Wappenschilder an den Emporen anbringen durften.

Kirche
entdecken.

Ordenskirche
St. Georgen 50
95448 Bayreuth

Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 09:00-16:00
Von April bis Oktober ist die Kirche bis 18:00 Uhr geöffnet.

Evang.-Luth. Pfarramt Bayreuth-St. Georgen
0921 871105-11
pfarramt@ordenskirche.de
ordenskirche.de

  • Barrierefrei
  • Auto-Parkplätze
  • Ladestation E-Bikes
  • Ladestation E-Autos
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Gastronomie
  • Kirchentouren

Umgebung
erkunden.

Es lohnt sich, auch über den Kirchturm hinaus zu blicken: Viele Kirchen liegen an wunderschönen Rad-, Wander- oder Pilgerwegen. Sie finden diese übersichtlich in der folgenden Karte. Ebenso die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Hinter den weiterführenden Links verbergen sich die Websites der Städte und Gemeinden, der Kirchengemeinde und der zuständigen Touristinformation.

Rad-, Pilger-, Wandertouren in der Nähe der Ordenskirche:

Main-Radweg (Roter Main) 557 km Pegnitz-Radweg 82 km Pottenstein-Radweg 48 km Fichtelgebirgs-Radweg 83 km Bayreuth Land BT 7 21 km Bayreuth Land BT 8 28 km Radrunde Oberfranken 552 km Fränkische Schweiz-Radweg 66 km Haidenaab-Radweg 91 km Nortwaldweg – Fernwanderweg 88 km Jean-Paul-Weg 200 km Rotmain-Wanderweg 25 km Jakobsweg Hof-Bayreuth-Nürnberg 183 km Bayreuth Land BT 3 – Von Schloss Fantaisie nach Bayreuth 25 km Bayreuth Radring – Äußerer Radring 49 km Casanovas Ausritt 191 km Die Burgenstraße 950 km Mitteleuropa-Route-EuroVelo 4 5100 km Obermain-Frankenwald-Tour 236 km Radweg D11 Ostsee-Oberbayern 1694 km Saar-Mosel-Main – D-Route 5 987 km Thermentour 125 km

Veranstaltungen
besuchen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite der Kirche oder dem Portal Evangelische Termine.

Menü