Friedenskirche, Berndorf

Elegante Formen, dezenter Schmuck

Elegant schwingen sich die beiden Emporen mit ihren marmorierten Brüstungen durch den ovalen Kirchenraum. Die obere rahmt die Orgel ein, die sich über Altartisch und Kanzel erhebt. Die untere wölbt sich über der Kanzel und betont so den Ort der Predigt. Der Altar und die Kanzel aus grauem Stuckmarmor stehen hintereinander, eine alte Form des Kanzelaltars. Über dem hellen Kirchenraum mit den weißen Wänden und den großen Fenstern schwebt die Stuckdecke, ein Meisterwerk im Stil des Rokoko. Weiße Ornamente auf rosa Untergrund bilden einen edlen Schmuck. An bildlichen Darstellungen sind nur die Engelsköpfe über der Kanzel, ein Frauengesicht an der Unterseite der hinteren Empore und das Vortragekreuz aus dem Jahr 1750 zu sehen, sowie aus neuerer Zeit das Altarkreuz und der Auferstandene in seiner tänzerischen Leichtigkeit, beide vom Bamberger Künstler R. Bauer-Haderlein.
Der Name „Friedenskirche“ zeugt von der besonderen Geschichte: Als sich im Siebenjährigen Krieg die Gefahr zu nähern drohte, soll der Reichsgraf von Giech ein Gelübde abgelegt haben. Wenn sein Land verschont bliebe, wollte er eine neue Kirche stiften. Als es so kam, ließ er die schlechteste seiner fünf Kirchen suchen. Für Berndorf beauftragte er 1764 den Baumeister J. Th. Nißler mit dem Neubau. Auf das Patronat der freien Reichgrafen von Giech weisen die Initialen über der Orgel, das fein gearbeitete Wappen an der westlichen Außenmauer und der Schwan auf dem Kirchturm hin. Im nahe gelegenen Pfarrhaus wurde 1842 Carl von Linde geboren, der Erfinder der Eismaschine.

Kirche
entdecken.

Friedenskirche
Berndorf 38
95349 Thurnau

Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 09:00-18:00
Von Ostern bis zum Erntedankfest (Anfang Oktober) ist die Kirche geöffnet.

Evang.-Luth. Pfarramt Berndorf
09228 99134
pfarramt.berndorf@elkb.de
e-kirche.de

  • Auto-Parkplätze
  • Bus-Parkplätze
  • Kirchentouren

Umgebung
erkunden.

Es lohnt sich, auch über den Kirchturm hinaus zu blicken: Viele Kirchen liegen an wunderschönen Rad-, Wander- oder Pilgerwegen. Sie finden diese übersichtlich in der folgenden Karte. Ebenso die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Hinter den weiterführenden Links verbergen sich die Websites der Städte und Gemeinden, der Kirchengemeinde und der zuständigen Touristinformation.

Rad-, Pilger-, Wandertouren in der Nähe der Friedenskirche:

Obermain-Frankenwald-Tour 236 km Kulmbach Land KU 10 27 km Magnusweg 27 km Thurnau-Schirradorf – Rundweg gelber Ring 15 km Kulmbach Land KU 1 91 km Kulmbach Land KU 11 – Töpfervielfalt auf der Juraroute 20 km Kulmbach Land KU 16 31 km

Veranstaltungen
besuchen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite der Kirche oder dem Portal Evangelische Termine.

Menü