Pfarrkirche, Mangersreuth

Ein Himmel voller Trost und Freude

Im Inneren der stattlichen Kirche überwältigt das blaue, mit funkelnden Sternen besetzte Himmelsgewölbe, das Hofmaler Friedrich Müller im Jahr 1780 auf das Tonnengewölbe gemalt hat. In der Mitte leuchtet der Strahlenkranz mit dem goldenen Dreieck und dem Gottesnamen „Jahwe“ in einem Ring von Wolken, umgeben von dreizehn (!) Engeln. Zwei große und kleinere Artgenossen auf Wolken sitzend zeigen die Leidenswerkzeuge Christi und erfreuen sich an den Zeichen der Erlösung. An der Chorwand erscheint ein Engel im hellen Licht und reicht Jesus im Garten Gethsemane den Kelch, während die Jünger schlafen.
Darunter fällt der seitlich versetzte Altar auf. Dahinter befindet sich der ehemalige Chorraum. Er geht auf eine Marienkapelle zurück, im Mittelalter ein beliebter Wallfahrtsort. Als die Kirche nach dem Hussitensturm (1430) wieder aufgebaut und vergrößert wurde (1491), sparte man sich die teuren Fundamente im Talgrund und baute in den Hang hinein. Nach der erneuten Zerstörung im bundesständigen Krieg (1553) dauerte es bis 1720, bis die Kirche auf Initiative des rebellischen Magister Goldner erneuert werden konnte. Der Altar mit dem auferstandenen Christus stammt aus der Werkstatt von Elias Räntz, die Kanzel wurde später eingebaut, so dass der typische Kanzelaltar entstand. Der schlichte Taufstein aus Sandstein rechts daneben birgt eine wertvolle Zinnschale, aus dem gleichen Jahr wie der archaische Opferstock (1720). Eine Kuriosität stellt die Christusdarstellung auf der unteren nördlichen Empore dar: der Oberkörper ragt über dem Fußboden heraus, die untere Teil wurde beim Einbau der Empore zerstört.

Kirche
entdecken.

Pfarrkirche
Magister-Goldner-Platz 1a
95326 Kulmbach

Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 08:00-18:00
In den Wintermonaten ist die Kirche bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

Evang.-Luth. Pfarramt Kulmbach-Mangersreuth
09221 7181
pfarramt.mangersreuth@elkb.de
mangersreuth-evangelisch.de

  • Auto-Parkplätze
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Gastronomie
  • Kirchentouren

Umgebung
erkunden.

Es lohnt sich, auch über den Kirchturm hinaus zu blicken: Viele Kirchen liegen an wunderschönen Rad-, Wander- oder Pilgerwegen. Sie finden diese übersichtlich in der folgenden Karte. Ebenso die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Hinter den weiterführenden Links verbergen sich die Websites der Städte und Gemeinden, der Kirchengemeinde und der zuständigen Touristinformation.

Rad-, Pilger-, Wandertouren in der Nähe der Pfarrkirche:

Kulmbach Land KU 8 24 km Kulmbach Land – Proßer Leitenweg RWF 63 17 km Edelmann-Ring-Weg 31 km Die Burgenstraße 950 km Kulmbach Land KU 1 91 km Kulmbach Land KU 9 – 5 Täler-Tour am Obermain 29 km Main-Radweg (Roter Main) 557 km Main-Radweg (Weißer Main) 538 km Mitteleuropa-Route-EuroVelo 4 5100 km Obermain-Frankenwald-Tour 236 km Radweg D11 Ostsee-Oberbayern 1694 km Saar-Mosel-Main – D-Route 5 987 km

Veranstaltungen
besuchen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite der Kirche oder dem Portal Evangelische Termine.

Menü