Pfarrkirche St. Jakob und St. Erhard, Rugendorf

Lilien und Maiglöckchen

„Mein Freund ist wie die Lilie unter den Disteln.“ Der Vers aus dem Hohelied des Salomo, einer Sammlung von Liebensliedern, steht auf dem Beichtstuhl, vielleicht dem kostbarsten Stück der Kirche. Gemeint ist Jesus Christus, der Freund der Sünder. Die Lilie ist aber umringt von lauter giftigen Maiglöckchen. Daneben auf dem Altar steht Petrus mit dem großen goldenen Schlüssel, in der Mitte Christus, der Heiland („Soter“), mit der Weltkugel und dem Kreuz darauf, und rechts der Namenspatron Jakobus, der Pilgervater mit dem Stab. Engel und die Kreuzesszene bekrönen den Altar, den die Gemeinde 1663 selbst finanziert hat, wie die Inschrift stolz verkündet. Die Figuren hat Johann Georg Brenck geschnitzt, genauso wie den Taufsteindeckel mit Johannes dem Täufer oben drauf. Das Kunstwerk schmückt jetzt einen neugotischen Stein. In der Mitte des geräumigen Chorraums steht ein zweiter, älterer in archaischer runder Form, 1667 ebenfalls von der Gemeinde gestiftet.
Die Freiherren von Waldenfels ließen die Kapelle aus dem 14. Jhd. erweitern und ausbauen. Im Barock wurden die Felder des spätgotischen Gewölbes und die flache Decke ausgemalt und mit Stuckornamenten verziert. Die Doppelemporen und das Gestühl erhielten ihre Bemalung. Die Felder der Brüstungen sind teils mit Blumenschmuck, teils mit Wappen, überwiegend mit biblischen Szenen und den Namen der Stifter bemalt.  Die beiden Darstellungen an der Orgelempore fallen besonders auf: Die Engel im Himmel und die Erlösten preisen die Ehre Gottes des Vaters und des Lammes. Mit bunten Blumen sind auch die Herrenstühle derer von Waldenfels geschmückt, genauso wie die Kniebänke am Altar (1780) und das Lesepult (1761). Wertvolle Grabsteine erinnern an die Adeligen und an Geistliche.

Kirche
entdecken.

Pfarrkirche St. Jakob und St. Erhard
Dorfplatz 1
96365 Rugendorf

Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 09:00-17:30
Diese Kirche ist derzeit nicht für den Publikumsverkehr geöffnet. Von April bis Oktober ist die Kirche geöffnet.

Evang.-Luth. Pfarramt Rugendorf
09223 214
pfarramt.rugendorf@elkb.de
e-kirche.de

  • Barrierefrei
  • Auto-Parkplätze
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Gastronomie
  • Kirchentouren

Umgebung
erkunden.

Es lohnt sich, auch über den Kirchturm hinaus zu blicken: Viele Kirchen liegen an wunderschönen Rad-, Wander- oder Pilgerwegen. Sie finden diese übersichtlich in der folgenden Karte. Ebenso die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Hinter den weiterführenden Links verbergen sich die Websites der Städte und Gemeinden, der Kirchengemeinde und der zuständigen Touristinformation.

Rad-, Pilger-, Wandertouren in der Nähe der Pfarrkirche St. Jakob und St. Erhard:

Obermain-Frankenwald-Tour 236 km Kulmbach Land KU 7 – Durch Bauerndörfer am Fuß der Frankenwaldhöhen 12 km Technikgeschichte und verwunschene Täler 42 km Steinach-Rodach-Radweg 22 km Katzbach-Weg KU 54 12 km Jura-Weg KC 63 11 km FrankenwaldSteigla Rund um die Gaasleitn 16 km Kulmbach Land KU 3 – Talsenken + Bergrücken = Frankenwald 32 km

Veranstaltungen
besuchen.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite der Kirche oder dem Portal Evangelische Termine.

Wissen
erlangen.
Glaube
entdecken.

Weitere Informationen und interessante Einblicke finden Sie in unserem Dokumententeil.

Menü