Fichtelgebirgs-Radweg

Von Bayreuth führt der Weg in den weiten Talraum der Kronach und ihrer Nebenflüsse. Von Goldkronach verläuft die Route an der Talflanke entlang nach Bad Berneck i.Fichtelgebirge. Das enge Tal des Weißen Mains ermöglicht, auf weiten Strecken auf einem asphaltierten Radweg (ehemalige Bahntrasse) mit vergleichsweise geringer Steigung das Fichtelgebirge zu erklimmen. Ab Bischofsgrün wird die Fahrt auf Forststraßen über den Schneeberg streckenweise doch einigermaßen gebirgig, ehe das weite Tal bei Meierhof beginnt. Auf bequemen Ortsverbindungsstraßen weiter über Röslau – Rauschensteig – Rügersgrün und Braunersgrün nach Neuenreuth. Anschließend wieder auf Forststraßen am Steinberg (Basalthügel) vorbei nach Hohenberg a.d.Eger.
Von Hohenberg a.d.Eger können die Grenzübergänge nach Tschechien über Hammermühle – Libá / Liebenstein (nur in der Grenzzone bis 25 km landeinwärts) sowie Schirnding – Pomezí nad Ohrí/Mühlbach (für die gesamte Tschechische Republik) erreicht werden. Der Radweg ist zwischen Bayreuth und Untersteinach identisch mit dem “Haidenaab-Radweg” und zwischen Bad Berneck i.Fichtelgebirge und Bischofsgrün identisch mit dem “Weißmain-Radweg”.

Informationen zur Tour

Kategorie:
Radtouren

Streckenlänge:
83 km

Markgrafenkirchen
im Umkreis.

Entdecken Sie weitere Markgrafenkirchen an dieser Tour.

Menü